Sie haben Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns.
Tel.: 09122 18997–96
Email: info@airless-experts.de
WhatsApp: +49 170 5955036

Widerrufsrecht

 

Als Kunde haben Sie ein Widerrufsrecht.

Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage. Sie beginnt mit Vertragsschluss, soweit nichts anderes bestimmt ist. De Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie die Ware in Besitz genommen haben.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns: Airless Experts e.K. - zuständig ist Birol Idris Oglou - , Schwalbenweg 29, 91126 Schwabach, info@airless-experts.de, Telefon: +49(0)9122-1899796, Telefax: +49(0)9122-1899797) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Sie können dafür das beigefügte Muster-Rücksendungsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Sie können das Formular für den Widerruf hier herunterladen:

Verkäufer:           Airless Experts e.K.

Inhaber Birol Idris Oglou

Schwalbenweg 29

D-91126 Schwabach

Tel. 09122-1899796

E-Mail info@airless-experts.de

 

Das Widerrufsrecht ist im BGB – Bürgerlichen Gesetzbuch wie folgt geregelt - :

§ 355 Widerrufsrecht bei Verbraucherverträgen

 

(1) 1Wird einem Verbraucher durch Gesetz ein Widerrufsrecht nach dieser Vorschrift eingeräumt, so sind der Verbraucher und der Unternehmer an ihre auf den Abschluss des Vertrags gerichteten Willenserklärungen nicht mehr gebunden, wenn der Verbraucher seine Willenserklärung fristgerecht widerrufen hat. 2Der Widerruf erfolgt durch Erklärung gegenüber dem Unternehmer. 3Aus der Erklärung muss der Entschluss des Verbrauchers zum Widerruf des Vertrags eindeutig hervorgehen. 4Der Widerruf muss keine Begründung enthalten. 5Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

(2) 1Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage. 2Sie beginnt mit Vertragsschluss, soweit nichts anderes bestimmt ist.

(3) 1Im Falle des Widerrufs sind die empfangenen Leistungen unverzüglich zurückzugewähren. 2Bestimmt das Gesetz eine Höchstfrist für die Rückgewähr, so beginnt diese für den Unternehmer mit dem Zugang und für den Verbraucher mit der Abgabe der Widerrufserklärung. 3Ein Verbraucher wahrt diese Frist durch die rechtzeitige Absendung der Waren. 4Der Unternehmer trägt bei Widerruf die Gefahr der Rücksendung der Waren.

 

 

§ 356 Widerrufsrecht bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen und Fernabsatzverträgen

(1) Der Unternehmer kann dem Verbraucher die Möglichkeit einräumen, das Muster-Widerrufsformular nach Anlage 2 zu Artikel 246a § 1 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche oder eine andere eindeutige Widerrufserklärung auf der Webseite des Unternehmers auszufüllen und zu übermitteln. Macht der Verbraucher von dieser Möglichkeit Gebrauch, muss der Unternehmer dem Verbraucher den Zugang des Widerrufs unverzüglich auf einem dauerhaften Datenträger bestätigen.

(2) Die Widerrufsfrist beginnt

1.

bei einem Verbrauchsgüterkauf,

a)

der nicht unter die Buchstaben b bis d fällt, sobald der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Frachtführer ist, die Waren erhalten hat,

b)

bei dem der Verbraucher mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die Waren getrennt geliefert werden, sobald der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Frachtführer ist, die letzte Ware erhalten hat,

c)

bei dem die Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird, sobald der Verbraucher oder ein vom Verbraucher benannter Dritter, der nicht Frachtführer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück erhalten hat,

d)

der auf die regelmäßige Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum gerichtet ist, sobald der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Frachtführer ist, die erste Ware erhalten hat,

2.

bei einem Vertrag, der die nicht in einem begrenzten Volumen oder in einer bestimmten Menge angebotene Lieferung von Wasser, Gas oder Strom, die Lieferung von Fernwärme oder die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten zum Gegenstand hat, mit Vertragsschluss.

(3) Die Widerrufsfrist beginnt nicht, bevor der Unternehmer den Verbraucher entsprechend den Anforderungen des Artikels 246a § 1 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1 oder des Artikels 246b § 2 Absatz 1 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche unterrichtet hat. Das Widerrufsrecht erlischt spätestens zwölf Monate und 14 Tage nach dem in Absatz 2 oder § 355 Absatz 2 Satz 2 genannten Zeitpunkt. Satz 2 ist auf Verträge über Finanzdienstleistungen nicht anwendbar.

(4) Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag zur Erbringung von Dienstleistungen auch dann, wenn der Unternehmer die Dienstleistung vollständig erbracht hat und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen hat, nachdem der Verbraucher dazu seine ausdrückliche Zustimmung gegeben hat und gleichzeitig seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er sein Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch den Unternehmer verliert. Bei einem außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Vertrag muss die Zustimmung des Verbrauchers auf einem dauerhaften Datenträger übermittelt werden. Bei einem Vertrag über die Erbringung von Finanzdienstleistungen erlischt das Widerrufsrecht abweichend von Satz 1, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf ausdrücklichen Wunsch des Verbrauchers vollständig erfüllt ist, bevor der Verbraucher sein Widerrufsrecht ausübt.

(5) Das Widerrufsrecht erlischt bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten auch dann, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem der Verbraucher

1.

ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und

2.

seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

Hinweise an unsere Kunden:

Wir nehmen die Ware auf unsere Kosten zurück, wenn der bestellte Artikel einen technischen Defekt aufweist oder der/die Artikel von der Beschreibung abweicht oder sonst mangelhaft ist.

Bei begründeter Beanstandung wird die Ware kostenlos gegen mangelfreie Ware umgetauscht.

Der Kunde muss vor der Rücksendung mit uns Kontakt aufnehmen und hat für eine schützende Verpackung zu sorgen.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Ware nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang von Ihnen zurückzuführen ist.

Wir bitten Sie, die Ware in der Originalverpackung zurück zu senden, um Schäden beim Versandt zu vermeiden. Sie sind dazu nicht verpflichtet. Die Ware muss in einem ungebrauchten und einwandfreien Zustand sein, damit sie von uns vorbehaltlos zurückgenommen wird und der vom Käufer bezahlte Kaufpreis zurückerstattet wird.

Sollte die Ware Gebrauchsspuren aufweisen, behalten wir uns vor, die Rücknahme abzulehnen oder Schäden begutachten zu lassen und vom Kaufpreis in Abzug zu bringen.

Nach ordnungsgemäßem Eingang der ungebrauchten Ware wird der Kaufpreis wie gesetzlich vorgeschrieben erstattet.

Bitte legen Sie der Rücksendung die Originalrechnung bei.

Sie können das Formular für den Widerruf hier herunterladen: Hier Klicken

Verkäufer:           Airless Experts e.K.

                           Inhaber Birol Idris Oglou

                           Schwalbenweg 29

                           D-91126 Schwabach

                           Tel. 09122-1899796

                           E-Mail info@airless-experts.de

Verkauf ausschließlich an gewerbliche Kunden, hier gelten die üblichen Vorgaben des BGB, Details regeln unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Zuletzt angesehen